MoneyTiming: Aktuelle Beiträge

Rechner der Asylbehörden werden mit Lesegeräten und Software ausgestattet, um einen “Blick ins Handy” zu ermöglichen. Das kostet eine Stange Geld.
Original: Bundesregierung: 3,2 Millionen Euro für Kartenlesegeräte von Asylbewerber-Handys

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Suchen

MoneyTiming: Weitere Artikel