MoneyTiming: Aktuelle Beiträge

Der Sonderberichterstatter für Vertraulichkeit und Datenschutz bei den Vereinten Nationen sieht populistische Angstmacherei als Begründung für erweiterte Geheimdienstbefugnisse. Auch das neue BND-Gesetz nennt er einen “extremen Eingriff” in Grundrechte.
Original: "Schluss mit der Angstkarte": UN-Berichterstatter kritisiert BND-Gesetz

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Suchen

MoneyTiming: Weitere Artikel